small logo
... zur EinstiegsseiteImpressumDatenschutzerklärung

Hilfen und Problemlösungen zu dem sog. Fluid-Painting
von Dr. Manfred Bindewald

fluid01

In letzter Zeit zeigt sich ein besonderes Interesse an einer speziellen Darstellungstechnik mit Akrylfarben, die zwar nicht immer vorhersehbare Ergebnisse liefern, aber ihren ganz besonderen Reiz bieten, sich wohlmöglich auch einmal an dieser Darstellungstechnik zu versuchen. Dass dieses aber nicht so leicht ist, wie man das vielleicht erwarten könnte, sollte nicht verwundern. Viele Hürden sind hier zu nehmen und die Chemie zu berücksichtigen, da man mit einer Reihe von Zusatzsubstanzen zu tun hat, die der „normale“ Künstler sonst kaum in die Hand nimmt. Was auch fehlt sind paktikabl, nachvollziebare Rezepturen in welcher Konzentration und welchen Mischverhältnissen man es hier zu tun hat, damit die verblüffenden Effekte auch auftreten. Nicht zuletzt sind einige Anwendungen auch hoch problematisch, wenn man sich nicht gut auskennt und weiß, was und warum man was tut. Selbstentzündungen und unverhoffte Brände sind Gefahren die man evtl einkalkulieren muss, wenn man unbedarft mit diesen Chemikalien arbeitet (Silikon-Öl und Bunsenbrenner, Alkohol und Heißluft beispielsweise).

Alles das soll in dieser Abhandlung möglichst ausführlich und plausibel erörtert werden. Sie sollen wissen was Sie tun, und nachvollziehen können, warum etwas nicht so klappt hat, wie erhofft, um es nachfolgend besser zu machen.

Gleichzeitig werden die dafür wichtigsten Utensilien angesprochen, der Umgang demonstriert, die Vor- und Nachteile erörtert, wie auch die Bezugsquellen mit Durchschnittspreisen angegeben. Zusätzlich werden an Ende dieser Abhandlung die zumeist durchgeführten, unterschiedlichen Techniken gezeigt.

fluid02

Dieser Leitfaden soll eine erste Hilfe sein und verfügt bei Weitem nicht über den Anspruch, dieses umfangreiche Kapitel künstlerischer Tätigkeit allumfassend zu erörtern. Sie werden schnell sehen, dass dieses Verfahren sehr viele Variationen umfasst und es deutlich mehr Chemikalien dafür weltweit gibt, als hier angeführt.

Trotz vieler Bemühungen meinerseits, Sie möglichst umfassend zu informieren, haben einige der von mir angeschriebenen Firmen nicht geantwortet oder gar verboten, deren für diese Technik interessanten Substanzen und Materialen zu zeigen.

Detailierte Beschreibungen zur Durchführung einiger Projekte in Form von Rezepturen sollen die folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen geben, die ebenfalls frei heruntergeladen werden können, bei Klick auf den Titel.

accept of copyright needed fluid-painting.pdf